Deutschland Theaterprojekt mit Geflüchteten – „Deutschland. Ein Wintermärchen.“

In den Jahren 2018/19 setzten das Düsseldorfer Schauspielhaus und die Samuel Stiftung gemeinsam mit dem Düsseldorfer Kulturzentrum zakk ihre erfolgreiche Zusammenarbeit in Sachen Integration fort. Da Deutschkenntnisse ein maßgebliches Instrument zum Gelingen von Integration sind, setzt das multikulturell besetzte Theaterstück „Deutschland. Ein Wintermärchen.“ auf den sprachlichen und kulturellen Austausch zwischen Deutschen und jungen Menschen mit Migrationshintergrund. Dabei begaben sich die Akteure auf die Spuren Heinrich Heines, der in seinem Stück nach 13 Jahren Exil die Reise zurück in die deutsche Heimat antritt. Gefördert wurde das Projekt durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und die LAG Soziokultur.

Wintermärchen