loading...

Nicaragua

Samuel-Auszubildende unterstützen den Zoo von Managua

Hedwig und Robert Samuel Stiftung

Sie haben alle Hände voll zu tun im städtischen Zoo von Managua: 22 Auszubildende der Samuel-Stiftung helfen hier freiwillig an den Samstagen im Februar aus. Ein paar von ihnen sammeln eifrig Schmetterlingseier und bewahren sie auf, damit aus ihnen neues Leben schlüpfen kann. Andere bereiten die Mittagmahlzeit vor, die von den vielen verschiedenen Tieren immer sehnsüchtig erwartet wird.

Die jungen Frauen und Männer, die 19 Monate lang von montags bis freitags in vier administrativen und technischen Berufen durch die Stiftung ausgebildet werden, spenden vier Samstage ihrer Freizeit, um im Zoo der Hauptstadt auszuhelfen. Dieser leidet nämlich in hohem Maße unter der aktuellen soziopolitischen Krise des Landes, da gerade die Tiere nicht ganz oben auf der Liste der Gruppen stehen, die es besonders in dieser Zeit großer Knappheit und Not zu unterstützen gilt.

Mit ihrem Einsatz und ihrer Motivation zeigen die 22 Jugendlichen, dass ihnen die Lage der Zoobewohner am Herzen liegt. Sie reinigen die Käfige und helfen bei der Essensverteilung und tragen damit ihren kleinen Teil dazu bei, den Zoobetrieb aufrechtzuerhalten. Dies ist gerade jetzt so wichtig, da sich die Besucher dringend von einem Alltag ablenken wollen, der von der Krise gezeichnet ist.