loading...

Thailand

Hedwig und Robert Samuel Stiftung

Ausbildung in einem Land der Gegensätze.

Seit Anfang 2002 ist die Samuel Stiftung in Thailand mit Bildungsprojekten aktiv, seit 2006 ist sie dort offiziell als internationale Entwicklungshilfeorganisation anerkannt. Initiiert von Gerd Mathia, einem ehemaligen Düsseldorfer Marketing-und Produktberater, der schon seit Jahren in Thailand lebt, unterstützt und betreut die Stiftung schulpflichtige Kinder und Jugendliche in ihrer Ausbildung.

Die Samuel Stiftung hat ihren Sitz heute in Chiangmai, der ehemaligen Hauptstadt im Norden des Landes. Begonnen hat sie ihre Aktivitäten in der Provinz Lampang, einer abgelegenen Region mit landwirtschaftlicher Prägung östlich Chiangmais. Zwar ist die schulische Ausbildung in Thailand kostenlos, Transport, Uniformen und Schulmittel aber nicht. Diese zusätzlichen Ausgaben summieren sich zu einem recht üppigen Betrag, den viele Familien in den ärmeren Provinzen nicht aufzubringen in der Lage sind. Ohne Hilfe ist es daher für viele Kinder und Jugendlichen nicht wirklich möglich einen Ausbildungsabschluss zu erzielen. Die Stiftung hat sich daher in Thailand auf die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in ihrer Ausbildung konzentriert. Neben der Finanzierung des Schulbesuchs bietet die Stiftung den von ihr Betreuten wichtige die Ausbildung flankierende Unterrichtseinheiten wie Computer- und Englischkurse sowie Nachmittagsbetreuung an.

Schulbildung als Garant einer Zukunftsperspektive.

Zeitgleich befanden sich bis zu 70 Kinder und Jugendliche in der Betreuung der Stiftung, die von lokalen Grundschulen über überregionale Berufsschulen bis hin zu den Universitäten des Landes verteilt waren. Viele von ihnen haben wir von der Grundschule bis zum erfolgreichen Berufsabschluss über lange Jahre gefördert.

Daneben hat die Stiftung auch immer wieder Schuleinrichtungen der Region unterstützt. So renovierte sie beispielsweise 2005 die Küchen zweier Dorfschulen. Seitdem erhalten dort täglich 120 Schulkinder ihr Essen. Über Jahre hinweg hat die Stiftung auch rund 80 Prozent der laufenden Kosten für das Schulessen getragen.

2003 hat die Samuel Stiftung das Kinderheim “Home for Hilltribe Children“ umfassend renoviert. Das in Mae Kachan im Norden Chiangmais gelegene Kinderheim für Waisenkinder aus den Bergstämmen der Umgebung war mangels ausreichender Finanzierung ziemlich heruntergekommen und wurde von uns unter anderem mit neuen Sanitäranlagen, Küche und neuem Mobiliar ausgestattet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen