loading...

Nicaragua

Hedwig und Robert Samuel Stiftung

Perspektiven in Managua

Nicaragua, das geografisch beeindruckende „Land der tausend Vulkane“, ist gleichzeitig eines der ärmsten Länder Lateinamerikas. Dies liegt zum einen daran, dass die Wirtschaft dieses mittelamerikanischen Staates überwiegend auf Landwirtschaft basiert. Zum anderen hat Nicaragua lange Jahre des Bürgerkriegs erlebt, der das dortige Leben zum Stillstand brachte. Mit dessen Ende 1990 galt es gerade für junge Menschen neue Perspektiven zu schaffen. An dieser immensen gesellschaftlichen Aufgabe beteiligte sich die Samuel Stiftung früh und schuf die Grundlagen dafür, ihnen mit einer hochwertigen Berufsausbildung die Türen zu einer besseren Zukunft zu öffnen.

Seit nunmehr über 25 Jahren bildet die Samuel Stiftung mit einem engagierten Team von Ausbildern und Verwaltungsmitarbeitern jährlich 250 junge Frauen und Männer in vier technischen und administrativen Berufen in der Hauptstadt Managua aus: Klima- und Kältetechnik, KFZ-Mechanik, Buchhaltungsassistenz und Verwaltungsassistenz.

Moderner Ausbildungskomplex

Das stiftungseigene Ausbildungszentrum in Managua erstreckt sich auf einer Fläche von 12.000 m² und umfasst sieben Unterrichtsräume, zwei Computerschulungsräume, drei Ausbildungswerkstätten, ein Verwaltungsgebäude und eine Kantine. Das Ausbilderteam kann auf ein modern ausgerichtetes Zentrum zugreifen, das nicht zuletzt dank tatkräftiger Co-Sponsoren auf dem neuesten Stand ist.

Ganzheitlicher Ansatz

In allen vier Berufsrichtungen beträgt die Dauer der Ausbildung insgesamt 19 Monate: Die Jugendlichen durchlaufen zunächst ein 16-monatiges praxisorientiertes Vollzeittraining und im Anschluss daran ein dreimonatiges Betriebspraktikum mit der Aussicht auf eine Übernahme durch die jeweilige Firma. Der Erfolg und der gute Ruf der Samuel-Ausbildung spiegeln sich in den Vermittlungsraten der Samuel-Absolventen wider, die auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten hoch sind. Dies liegt insbesondere daran, dass die Samuel Stiftung ganzheitlich ausbildet. Das Training bringt die jungen Frauen und Männer nicht nur fachlich sondern auch persönlich weiter: So erhalten die Jugendlichen zusätzlich zu den Theorie- und Praxiskursen in ihrer Disziplin auch Englisch- und Informatikunterricht und ein begleitendes Persönlichkeitstraining. Mit einem gestärkten Selbstbewusstsein und einer hohen fachlichen Kompetenz verlassen die Absolventen die Stiftung und starten motiviert ins Berufsleben.

Klicken Sie auf die folgenden Links für detaillierte Information zu den einzelnen Ausbildungsrichtungen in Nicaragua (auf Spanisch):

Wir nutzen Cookies / We use Cookies More

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen