loading...

Indien

Hedwig und Robert Samuel Stiftung

Die Samuel Stiftung ist seit 1991 in Indien aktiv

Mit einer Spende von 500.000 DM eines indischen Geschäftsmannes im Jahr 1991 begann die Arbeit der Samuel Stiftung in Indien. Nach Überwinden der bürokratischen Hürden wurde 1993 der Samuel Foundation Charitable India Trust mit Sitz in Neu Delhi gegründet und noch im gleichen Jahr der Ausbildungsbetrieb aufgenommen.

Aufgrund der strikten Geldtransferregelungen des indischen Staates war es dem Trust bis zur Erteilung einer speziellen Erlaubnis untersagt, Gelder aus dem Ausland zu empfangen. Da der Trust aber andererseits zur Erlangung dieser Erlaubnis 3 Jahre lang seine Funktionstüchtigkeit unter Beweis stellen musste, schloss der Trust eine Kooperation mit dem „Coordination Committee for Leprosy Welfare“, einem Verein zur Hilfe für Leprakranke. Dieser hatte die Erlaubnis Auslandsgelder frei zu empfangen und dank der Kooperationsvereinbarung konnte die Samuel Stiftung Gelder für die Arbeit des Trustes zur Verfügung stellen. Im Gegenzug sah die Kooperation auch vor, dass die Stiftung sich an den Projekten des Vereins beteiligte, beispielsweise bei der Erweiterung der Schule in einer der Leprakolonien in der Hauptstadt Neu Delhi. Im Oktober 1996 erhielt der Samuel Trust schließlich die zur Auslandsgeldanweisung notwendige FCRA-Nummer. Damit war der Weg frei für die eigene unabhängige Projektarbeit. 

Mit Mode starten die Jugendlichen in ein neues Leben

Schon während der Kooperationsphase konzentrierte sich die Stiftung auf die Ausbildung junger Leute. Wegen der schlechten Kalkulierbarkeit des Geldflusses beschränkte sie sich aber auf überschaubare Kurzzeitkurse wie beispielsweise dem Nähen, dem Sticken und der Reparatur von Elektrogeräten. Seit der finanziellen Unabhängigkeit wurde der Focus dann auf Berufsausbildungskurse in Dress Designing and Quality Supervision gelegt mit ausreichend langer Dauer und Qualität um die Auszubildenden gezielt auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten.

 

Rahmenbedingungen sind in Indien günstig

In Indien konzentriert sich die Stiftung ausschließlich auf die Berufsausbildung Dress Designing. Die Rahmenbedingungen in Indien sind hier besonders günstig und die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass ein Großteil der Absolventen nach Abschluss der Ausbildung einen Job bekommen.

Mehr über unsere Ausbildung in Indien erfahren Sie hier

Wir nutzen Cookies / We use Cookies More

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen