loading...

Kuba

Hedwig und Robert Samuel Stiftung

Ausbildung mit Sinn und Zukunftsperspektive

Die schwierige wirtschaftliche Situation im Kuba der 90er Jahre veranlasste die Samuel Stiftung 1997 erste Kontakte mit kubanischen Ausbildungseinrichtungen aufzunehmen und diese finanziell und beratend zu unterstützen. Dabei wurde eine enge Zusammenarbeit mit kubanischen Ausbildungseinrichtungen angestrebt und auch erreicht. Die Stiftung konzentrierte sich mit ihrer Unterstützung vor allem darauf, die Infrastruktur sinnvoll zu fördern sowie den Kauf von notwendigen Maschinen und sonstiger Ausstattung zu gewährleisten. Durch ihre Erfahrung und Kontakte konnte die Stiftung zudem Sach- und Geldspenden in Mittelamerika und Deutschland sammeln, so dass die Ausbildung in Kuba ein Fundament bekam. Gerade durch die Intervention der Amerikaner war es zu der Zeit schwierig in Kuba, an die notwendigen Ausrüstungsgegenstände zu kommen.

Wenn Hilfe nur mit gebremsten Engagement möglich ist

Die Projektarbeit in Kuba gestaltete sich für die Stiftung recht schwierig, da selbständige Projektarbeit von der kubanische Regierung nicht erwünscht war.  Trotz dieser schwierigen Rahmenbedingungen konnten in der Zeit zwischen 1997 – 2007 drei Projekte in der Hauptstadt Havanna realisiert werden, die Jugendlichen in Kuba eine Perspektive geben konnten.

Unsere drei Projekte in Kuba

Escuela Provincial de Salvavidas Henry Dunant

Zunächst einmal startete die Stiftung ihre Arbeit in Kuba mit der Unterstützung einer Rettungsschwimmer-Schule in den Jahren 1997 – 1998.

Politécnico Fernando Aguado y Rico

Das Politécnico Fernando Aguado y Rico in Havanna Centro wurde als Ausbildungszentrum für Handwerksberufe und technische Lehrgänge in den Jahren 1998 -2001 von der Stiftung unterstützt. Dabei kümmerte sich die Stiftung vor allem um die Renovierung der Infrastruktur des Ausbildungszentrums sowie die Beschaffung von Werkzeug und Maschinen für die Werkstatt aus Spenden. Unterstützt wurde das Ausbildungszentrum auch in der Finanzierung einer Ausbildungswerkstatt im Bereich Elektromaschinenbau. Nachdem das Bildungsministerium Kubas dieses Ausbildungszentrum in ein Informatikzentrum umgewidmet hatte, wurde die ebenfalls in Havanna Centro gelegene Ausbildungseinrichtung Escuela de Oficios Hermanos Ameijeiras als künftiges Förderprojekt ausgewählt.

Escuela de Oficios Hermanos Ameijeiras

Wichtigstes Kriterium der Stiftung für dieses Projekt war, dass in dieser Ausbildungseinrichtung ausschließlich Jugendliche aus den sozial schwächsten Schichten in handwerklichen Berufen ausgebildet werden. Somit konnte die Stiftung hier von Anfang an gemäß ihren Zielen und Visionen fördern. Zuerst wurde die Ausbildungseinrichtung mit Werkzeugen und Maschinen unterstützt, dann kamen Renovierungsarbeiten der Kantine, ein wichtiger Bestandteil, um die Mittagsessen der Jugendlichen zu gewährleisten.

Nach Abschluss dieser Arbeiten kümmerte sich die Samuel Stiftung um die Modernisierung und Neuausstattung der Computeraula. Die Stiftung war von Anfang an in die Planungen involviert und war beratend tätig. Insgesamt konnten mit Stiftungsmitteln zehn neue Computer und ein leistungsstarker Server angeschafft werden. Außerdem hat die Stiftung die notwendigen Umbaumaßnahmen finanziert, um überhaupt die Voraussetzungen für die neue Nutzung zu schaffen. Der Raum wurde hierzu grundlegend renoviert und mit neuen Fenstern und Tür sowie neuer Elektroinstallation versehen. Besonders bedeutsam war die Klimatisierung des Raumes, um die empfindlichen Elektronikgeräte vor Hitze und Staub zu schützen. In diesem Umfeld konnten die Jugendlichen an das so wichtige IT-Thema herangeführt werden und so fit für den Arbeitsmarkt der Zukunft gemacht werden.

Wir nutzen Cookies / We use Cookies More

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen